Familien Kober und Prechtel in und aus Karschau

 

Die Tochter, geboren 1944 in Karschau,  von Herbert Kober und Dorothea Prechtel hat für diese Webseite Fotos ihrer Familie und einige Informationen dazu zur Verfügung gestellt. Ich danke ihr sehr dafür!

Sollte jemand von Ihnen, liebe Besucher dieser Webseite, weitere Informationen über die Familien Kober und/oder Prechtel haben, würde sich die Tochter sehr darüber freuen. Um dafür mit mir Kontakt aufzunehmen, klicken Sie bitte links im Menü ganz unten auf "Kontakt". Auf diese Weise können Sie mir eine Nachricht schreiben, die ich dann weiterleiten werde.

 

Dieses Foto zeigt Herbert Kober  *05.08.1921 in Karschau, Kr. Nimptsch. Er ist verschollen an Bord eines Unterseebootes am 10.03.1944 zwischen Sardinien und Sizilien.

Auf den Webseiten des Historischen Marinearchivs findet man dazu folgenden Eintrag:

Kober, Herbert Gerhard, MaschMt, *05.08.1921   +10.03.1944, Todesort: Med. S. of Sardina, U 343+

 

Auf den beiden folgenden Fotos sieht man Herbert Kober als Soldat am 26.11.1943 auf einem U-Boot beim Einlaufen in den Hafen von La Rochelle.

 

Foto oben: rechts außen Herbert Kober

 

Foto oben: in der Mitte Herbert Kober

 

Herbert Kober als Soldat

 

 

Das sind Dorothea Prechtel  *14.07.1926 in Breslau und Herbert Kober anläßlich ihrer Verlobung:

 

 

 

Die Eltern von Herbert Kober waren der Korbmachermeister August Otto Kober *02.01.1884 in Peterwitz, Kr. Strehlen (verstorben am 23.04.1950 in Leipzig), und Martha Luise Kober, geb. Scheumann *08.03.1885 in Klein Jeseritz, Kr. Nimptsch (verstorben in Leipzig). Geheiratet haben sie am 27.12.1907. Sie wohnten in Karschau, Dorfstr.3.

 

 

Martha Luise Kober, geb. Scheumann *08.03.1885 in Klein-Jeseritz, Kr. Nimptsch

 

 

 

August Otto Kober *02.01.1884 in Peterwitz, Kr. Strehlen  +23.04.1950 in Leipzig

 

Das ist die Heiratsurkunde der beiden:

 

 

 

 

Das ist eine Aufnahme vom Juli 1940. Sie zeigt einen Teil der Dorfstraße in Karschau:

 

 

Das ist das Wohnhaus der Familie Kober, aufgenommen 1940:

 

 

Auf diesem Foto von 1940 sieht man den Schimmel der Familie Kober:

 

 

Hier steht rechts Martha Luise Kober vor ihrem Wohnhaus (Aufnahme von 1940):

 

Zu der Frau links im obigen Bild ist nur bekannt, daß es eine Tante war. Näheres weiß leider aus der Familie niemand mehr.

 

August Otto Kober 1942 bei seiner Arbeit als Korbmacher:

 

 

Martha Luise Kober, geb. Scheumann, im Jahr 1940:

 

 

 

 

Herbert Kober mit seinen Eltern August Otto Kober und Martha Luise, geb. Scheumann:

 

 

 

 

Eines der seltenen noch erhaltenen Dokumente aus Karschau: links eine Bescheinigung über den Inhalt einer Versicherungskarte der gesetzlichen Arbeiterrentenversicherung, ausgestellt in Karschau am 21.01.1941:

 

 

 

Dieser Sozialversicherungsausweis von August Otto Kober spiegelt bereits seine Tätigkeit ab 1947 in Leipzig wieder:

 

Nach oben